Die Ästhetik der Kleidung

Die Ästhetik der Kleidung trägt zur Lebensqualität bei und ist daher wichtig zu untersuchen. Allgemein gesagt, ist Ästhetik die Reaktion von Vergnügen und Befriedigung, die in Form von menschlichen Empfindungen durch die Organe Sehen, Riechen, Tasten, Hören, Schmecken empfangen wird. Wenn Ästhetik mit Kleidung zu tun hat, dann muss man das Produkt selbst, also die Kleidung, betrachten, ihre Wirkung auf den Menschen, der sie trägt, auf die Menschen um ihn herum, auf die Art, wie andere Menschen gekleidet sind. Alles muss nicht allgemein betrachtet und berücksichtigt werden, sondern in jeder einzelnen Situation eines bestimmten Zeitintervalls. Bei der Ästhetik der Kleidung geht es darum, wie Menschen sich entscheiden, in der Gesellschaft zu erscheinen, wie sie sich selbst und andere in einem bestimmten Kontext sehen wollen.

Das Entwerfen und Herstellen von Produkten oder das Schaffen einer Nische für den Konsum auf dem Markt ist nicht möglich, ohne die Ästhetik der hergestellten Produkte zu untersuchen. Schon bevor man Produkte kreiert und in den Verkauf bringt, ist es notwendig, den Standpunkt des Verbrauchers zu studieren und zu verstehen, um herauszufinden, was im Allgemeinen modisch und ästhetisch ist, was im Besonderen Sinn macht, welche Schwierigkeiten sowohl bei der Produktion als auch beim Verkauf von Konfektionskleidung auftreten können. Das Verständnis der ästhetischen Reaktion kann zu einem Verständnis der kritischen Beziehung des Produkts zur Kultur und den Werten des Einzelnen und der Gruppe führen. Es ist wichtig, die Ästhetik des Produkts zu verstehen, denn wenn das Design des Kleidungsstücks ästhetisch nicht ansprechend ist, werden nur wenige Menschen es kaufen oder tragen.

Bei der Ästhetik geht es darum, die Bedeutung des Begriffs zu verstehen. Freude an der Kleidung kann man für sich selbst finden, indem man gutes Design erkennt. Eine Person kann, ohne auf das Wesen des Phänomens einzugehen, ihre eigene Kleidung oder die anderer bewundern, ohne bewusst zu verstehen, wie und warum ein Outfit Freude bereitet. Idealerweise würde man sich in der Ästhetik daran beteiligen, die Gründe für solche Gipfelerlebnisse zu bedenken und wie sie sich auf das beziehen, was man schätzt. Sich auf eine Diskussion über ästhetische Kriterien einzulassen bedeutet, die Muster und Merkmale zu erforschen, die einem bestimmten Kleidungsstück ästhetische Bedeutung verleihen. Dies erlaubt uns, den Reichtum und die Komplexität der Ästhetik eines Kleides zu beurteilen.

Variabilität der ästhetischen Anforderungen.
Die Geschichte der ästhetischen Konzepte, ein historischer Überblick über die Kleidungsästhetik spiegelt veränderte Wahrnehmungen wider. Die Ästhetik ist mit den Erfahrungen und Werten der Gesellschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt verbunden. In den 1930er Jahren waren innovative Angebote stark in der Entwicklung der Mode, was einen starken Einfluss auf die Designer von Damenbekleidung hatte. Es war eine Zeit, in der man aus ästhetischen Gründen eher von Profis entworfene Ensembles als einzelne Kleidungsstücke kaufen sollte. In den 70er- und 80er-Jahren lag der Schwerpunkt auf Design und Individualität. Es wurde vorgeschlagen, einen eigenen individuellen Stil zu entwickeln. Wie Sie an einem kleinen Beispiel sehen können, waren die ästhetischen Anforderungen in den verschiedenen Zeitepochen unterschiedlich.

Heute gehört zur Ästhetik die Anerkennung der sich ständig verändernden Natur der Mode. Kleidung wird in Massenproduktion hergestellt, manchmal für ein Land entworfen, oft in anderen Ländern produziert und in der ganzen Welt verkauft. Was ausgewählt wird, ändert sich ständig. Heute trägt man ein Ensemble mit einem Schal oder einer Krawatte, morgen muss man ein Ensemble ohne Schal oder Krawatte, aber mit einem Hut dazu tragen. Heute ist Ordentlichkeit in der Kleidung gefragt, morgen sind schäbige zerrissene Jeans in Mode. Diese zerrissenen Jeans werden als ästhetisch angesehen. Der Begriff der Ästhetik ist nicht unveränderlich. Sie beeinflusst nicht nur die Mode, sondern die Ansprüche der Mode verändern den Begriff der Ästhetik.